Het Kampen van...

 Brengt vervlogen Kamper grootheden tot leven 


Het Kampen van... Alberthus Pighius.

Die Hansestadt Kampen is ein einzigartige Stadt,auf einen kreuzzung von Fluss und Meer. wurde in 1227 gegrunderd und war durch ihre Lage, zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert die grosste Stadt Niederlandes


Het Kampen van ... ist einzigartig, da wir Themenwanderungen in Kampen bieten und das macht jemand anderes in diesen Hansestadt. Wir bieten Induviduele und Gruppenthemenstadtführingen an:  



Diese vier historischen  fast vergessen Kamperner grossheiten durch die Folgeperiode Kostüms wieder zuruck durch ein sprichwörtliche Wirbel uber diese Zeiträumen:


Alberthus Pighius (Kampen 1490- Utrecht 1542) war ein Theologen, Astronom und Mathematiker. Als Theologen war er einen grosser katholische Wiederschar von die reformanten, Luther, Calvin und Bucer.
Er hat mehrere Broschüren gegen die reformanten geschrieben, war umfassen zimmerherr und Diplomat des niederländischen Papst Adrianus VI.
In diesen Themastadtfuhrung steht auch sein Neffen Stephanus Winandus Pighius (Kampen 1520 Xanten 1604) im bild. Stephen war ein aus dem 16. Jahrhundert Humanist, Lehrer und Archäologe. Mitte des 16. Jahrhunderts war er Berater und Bibliothekar von Kardinal Granvelle (ein großer Gegner des aufkommenden Protestantismus in den Niederlanden).
Das Themenwanderung geht uber Kampen als Wissenschaftliche und Kunst/Kulturzentrum  in der 16., 17. und 18. Jahrhundert


Het Kampen van... Cuyentorf



 

Die Familie Cuyentorf war eine bedeutende Kaufmannsgeschlecht im 15. und 16. Jahrhundert. Diese Familie hatte eine wichtige Handelsfirma in Lissabon, Portugal In diesem thematische Stadtfuhrung liegt der Schwerpunkt auf Kampen als Internationaler Handel und Hansestadt in ihrem goldenen Zeitalter, als Kampen das "Rotterdam der mittelalterlichen Zeit" war und die größte Stadt in den Niederlande war ( Im 14., 15. und 16. Jahrhundert.


Het Kampen van... Lehmkuhl


Johan Wilke Lehmkuhl (Mabstee, Bremen, Deuitschland 1798- Deventer 11 Januari 1880) war ein Deutsche industriel aus Bremen. 

Dieser Industrieller ließ sich 1826 in Kampen nieder, um eine Zigarrenfabrik zu gründen, Wegens die Lage der Stadt und das großen Potentials der Arbeitskräfte.  Am Ende hatte der Industriepionier vier verschiedene Zigarrenfabriken in der Kamper innenstadt.  Aufgrund seiner industriellen Pionierleistung folgten weitere Zigarrenfabriken und kamer  andere Firmen nach Kampen, Zum Beispiel: BK Pannen, Gazeuse (Limonaden), Kanis en Gunnink (Kaffee) und Siebrand (Liköre). Bei diesem Fuhrung steht  die industrielle Vergangenheit aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert Kampens zentral.

 

Dann sind dar noch die Individuele Stadtführungen  in Absprache mit der Stadtführer moglich von "Het Kampen van ...“ Doch diese Kosten E18,50 P.P.

Wann mann ein eigene gruppe had (>5 personen) dann sind die kosten nur E12,50 P.P.